Vom Stift zum E-Stift für das Huawei Tablet als Accessorie

0
146
vom-stift-zum-e-stift-fur-das-huawei-tablet-als-accessorie

Ob es wohl jemanden gibt, der den Wandel vom ersten Stift bis zum heutigen E-Stift mitgemacht hat?

Kennst du jemanden, der es miterlebt hat, als der erste Stift erfunden wurde? Wenn ja, hat er auch die heutigen elektrischen Stifte erlebt? Wenn ja, ist diese Person Teil eines großen weltweiten Wandels geworden. Damals wäre es undenkbar gewesen, einen Stift zu haben, mit dem man auf seinem digitalen Gerät schreiben kann.

Heute ist es möglich und auch du bist erstaunt

Es ist verständlich, dass du erstaunt bist. Wenn du stets mitverfolgst, was in der Technik-Welt passiert, wirst du auch mitbekommen haben, dass Huawei einen von den bekannten M-Pencils auf den Markt gebracht hat. Der 2 pencil von Huawei hat vorallem als Zusatzmittel für die MatePads ein paar Vorteile.

Man kann malen und Zeichnen auf den Tablets

Da Huawei Tablets im Sortiment hat, eignen sich diese M-Pencil (2 Generation) perfekt für Zeichenvorgänge. Wenn du gerne Cartoons zeichnest, oder vielleicht ein Porträt von dir selbst zeichnen möchtest, kannst du dies mit dem M-Pencil machen. 4096 Stufen Drucksensitivität klingen ganz schön viel, oder? So viel Sensitivität hast du damit.

Der erste Stift laut Erzählungen

Den allerersten Stift soll es verglichen zu dem E-Stift, bereits vor 5000 Jahren gegeben haben. Dieser bestand aus Blei. Den klassischen Bleistift kennt jeder. Der erste Stift soll in Ägypten das Licht gesehen haben. Das ist ziemlich weit weg von Deutschland. Damals Stifte aus Blei in Ägypten, heute lädt man E-Stifte am Computer per USB auf.

Wie ist der M-Pencil konzipiert?

Über den Aufbau des M-Pencils wirst du dich sicherlich auch brennend interessieren. Wie schafft man es, auf seinem dafür konzipierten MatePad zu zeichnen und zu schreiben? Die Spitze des Huawei M-Pencil (2 Generation) ist transparent und deshalb weniger schädlich für das Display. Es ist auch ausgestattet mit einem “Anti-Fingerprint-Finish”.

Was ist Anti-Fingerprint-Finish?

Das bedeutet, dass du nach der Fertigstellung deiner Zeichnung, nach dem Austausch der Nachrichten mit dem Freund oder nach dem Malerebnis mit der Tochter alle Spuren verwischen kannst. So bleibt die Oberfläche des Huawei MatePads stets sauber. So ist das Tablet immer spurensicher, wenn man es erneut zum zeichnen verwenden möchte.

Die Spitzen des M-Pencil (2 Generation)

Sogar darauf hat Huawei bei der Konzipierung des M-Pencils einen großen Wert. Die Spitze des elektrischen Stiftes ist nämlich austauschbar. Man hat beim Kauf automatisch zwei Spitzenaufsätze für das M-Pencil mit in der Verpackung vorliegen.  So kann man mit verschiedenen Intensitäten seine Zeichenvorgänge vollziehen oder mit seinen Freunden schreiben.

Zusammenfassung

Vom ersten Stift aus dem alten Ägypten, bis zum elektrischen Stift als Zusatzmittel für sein Tablet. Von dem alten Zeitfenster bis zum heutigen modernen Zeitfenster, ist die Technik größer denn je. Egal ob es um einen M-Pencil geht oder um generelle digitale Produkte. Der Stift jedoch zeigt auf, dass manche Dinge sich so weit entwickeln, dass man sie vorher niemals für real gehalten hätte. Hast du dir wirklich damals gedacht, man könnte mit Stiften auf dem Tablet zeichnen? Das ist eine Vorstellung, für die man komische Blicke geerntet hätte. Doch heute besitzen bereits viele einen Huawei M-Pencil (2 Generation) und erledigen ihre Aufgaben mit einem handlichen elektrischen Stift.

Vorheriger ArtikelWer hätte gedacht, dass man ein MediaPad M5 Lite verschenken könnte?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein